Fjorde und mehr...

 Reisebüro  P. Finster - Manhagen 7 - 23869 Elmenhorst   E-Mail:  info@fjordeundmehr.de

 Tel.: 04532 / 4089642  -  Fax: 04532 / 4088031  -  Mobil: 0178 / 6907146   

 Ihr Reisebüro für individuelle Skandinavienreisen, Hurtigruten, Kreuzfahrten, Ferienhäuser und vieles mehr...


Der Spezialist für

Insider-Informationen

4 oder 6 Tage Schiffsreise Göteborg - Stockholm

Eine Gelgenheit sich zu entspannen und so zu reisen, wie man es Ende des 18. Jahrhunderts noch tat. Im Gegensatz zu

unserer 4-tägigen Kreuzfahrt, liegt das Boot bei der 6-tägigen Reise jede Nacht am Anleger. Dadurch haben Sie etwas

mehr Zeit, den schönen Treidelpfad und die Gesellschaft an Bord zu genießen. Hügelige Felder und schlanke Birken

säumen unsere Wasserstraße, auf der wir durch eine überaus wechselhaft Landschaft gleiten. Unser Boot fährt auf einem

Strom, der als wunderschönes blaues Band durch die Mitte Schwedens fließt. Bei den Landgängen und am Abend können

Sie an geführten Touren zu einigen der schönsten Sehenswürdigkeiten, welche Schweden zu bieten hat, teilnehmen.


Reisetermine:

4 Tage ab Göteborg

30. April, 21., 26., 30. Mai, 4., 8., 17., 26. Juni, 3., 5., 14., 23. Juli, 1., 10., 19., 28. August, 6. September 2011


4 Tage ab Stockholm

25., 30. Mai, 3., 8., 12., 21., 28., 30. Juni, 7., 9., 18., 27. Juli, 5., 14, 23. August, 1., 10. September 2011


6 Tage ab Göteborg

11., 22., 26. Juni, 9., 22. Juli, 4., 17., 30. August 2011


6 Tage ab Stockholm

1., 19. Juni, 2., 15., 28. Juli, 10., 23. August, 5. September 2011


Reisepreis:

Reisepreis im DZ ab € 1.085,- pro Person



Reiseverlauf:


1.Tag: Göteborg - Vänersborg

Abfahrt aus Göteborg. Die eindrucksvolle Schleusentreppe bei Trollhättan umfasst vier Schleusen und hat eine Fallhöhe von

32 Metern. Hier gibt es drei parallele Schleusenbecken, von denen nur das größte (von 1916) noch in Betrieb ist. Sie besuchen

das Trollhätte Kanalmuseum in einem schönen Gebäude von 1893. Die Ausstellung und ein informativer Film erzählen die

Geschichte des Trollhättekanals und der alten Schleusen. Sie haben auch die Möglichkeit zu einem Spaziergang auf dem alten

Schleusengelände.

Vänersborg: die letzte Stadt bevor das Boot Kurs auf den offenen Vänersee nimmt. Kurz vor Vänersborg durchfahren Sie

die Schleuse von Brinkebergskulle.

Übernachtung.


2.Tag: Vänersborg - Hajstorp

Abfahrt in Vänersborg zum See Vänern, Schwedens größter See. Das Schloss Lackö wurde bereits 1298 als Bischofssitz

angelegt. Sie nehmen an einer Führung durch das Schloss und dessen Ausstellung teil. Bei Sjötorp beginnt der Götakanal

und Sie fahren in die erste der 58 kleinen Schleusen ein. Dieses System umfasst insgesamt 8 Schleusen. Hier gibt es auch

eine gut erhaltene alte Werft. Sie haben die Möglichkeit an Land zu gehen und von Schleuse von Schleuse zu laufen. Sie

passieren eine Reihe von vier verschiedenen Schleusensystemen in wunderschöner Umgebung. 1822 wurde der Västgöta-

Teil des Kanals bei Hajstorp eingeweiht. Nach dem Abendessen bekommen wir Besuch von einer Musikgruppe, die für

Unterhaltung sorgt. In Hajstorp legen Sie zum Übernachten bei der obersten  Schleuse an - direkt bei der Villa des

Kanalingenieurs.

Übernachtung


3.Tag: Hajstorp - Motala

Abfahrt aus Hajstorp. In Töreboda kreuzt der Kanal die Bahnlinie Göteborg-Stockholm. Sehenswert ist auch Lina, die

kleinste Fähre Schwedens, welche den Götakanal übersetzt. Der höchste Punkt des gegrabenen Kanals (91,5m über dem

Meer) ist hier mit einem Obelisken markiert. Bei Tätorp befindet sich eine der beiden erhaltenen Schleusen der Göta-

kanals, welche noch von Hand bedient werden. Der verwunschene See Viken (91,8m über dem Meer) dient als Wasser-

speicher für den Westteil des Kanals. Sie steuern durch zwei der engsten Passagen des Kanals. Sie sind von Bäumen

gesäumt und in der Umgebung liegen kleine, mit Teichrosen bewachsene Seen. Forsvik ist ein interessantes Zeugnis der

Industriegeschichte. Hier befindet sich auch die älteste Schleuse des Kanals von 1813. Die imposante Eisenbrücke stammt

aus demselben Jahr. An der Schleuse werden Sie von der religiösen Familie Kindbom mit Blumen und Gesang empfangen.

Wenn Sie die Schleuse verlassen haben, geht es wieder abwärts. Bevor es auf den Vättersee hinaus geht, passieren Sie die

Festung Karlsborg. Einfahrt in den Vättersee, 89m über dem Meer und Schwedens zweitgrößter See. Vadstena ist heute

eine idyllische Kleinstadt. Sie wuchs im 14. Jahrhundert rund um das Kloster der Heiligen Britta zu einem wichtigen geist-

lichen, kulturellen und ökonomischen Zentrum heran. Einheimische Stadtführer holen Sie am Boot ab und Sie fahren mit

der kleinen Sightseeing-Bahn zur Klosterkirche und zum Schloss. Hier besteht auch die Möglichkeit zu baden oder sich

die Stadt allein anzusehen. Motala wurde von Baltzar von Platen konzipiert und gilt als „Hauptstadt des Götakanals“.

1822 legte er hier Motala Werkstad an, das bei vielen als die Wiege der schwedischen Industie gilt. Hier befindet sich

auch die Hauptverwaltung von AB Götakanalbolag. Sie besuchen das Motala Motormuseum mit seiner umfassenden

Sammlung von Autos und Motorrädern in zeittypischen Szenarien mit Radios, Spielzeug, Kuriositäten, usw. Sie haben

auch die Möglichkeit, ca. 1 km am linken Kanalufer entlang zu von Platens Grab zu spazieren.

Übernachtung.


4.Tag: Motala - Klämman

Abfahrt aus Motala. Gelegenheit zu einem ca. 4 km langen, schönen Morgenspaziergang von Motala nach Borenshult.

Bei Borenshult befindet sich eine weitere von Hand bediente Schleuse. Sie laufen das kurze Stück zum renommierten

Göta-Hotell von 1908, wo Kaffee und Waffeln auf Sie warten. Nun erreichen Sie das Schleusensystem von Berg mit ins-

gesamt 15 Schleusen. Das Vreta Kloster war das erste Nonnenkloster Schwedens und wurde ungefähr um 1100 angelegt.

Gemeinsam mit der Reiseleitung des Bootes spazieren Sie zur Klosterruine und zur Kirche. Alternativ besteht auch die

Möglichkeit, allein am Kanal entlang zu spazieren oder ein Bad im warmen Wasser des Roxen zu nehmen. Die Carl-Johans

Schleusentreppe ist mit ihren 7 miteinander verbundenen Schlausen die längste des Kanals. Hier geht es wieder an Bord

und fahren hinaus auf den Roxensee. Sie liegen zur Übernachtung bei der idyllischen Schleuse von Klämman an, welche

den Wasserstand reguliert. Genießen Sie die Abendstille.

Übernachtung.

 

5.Tag: Klämman - Sävsundet

Bei der Oberschleuse von Carlsborg beginnt eine Reihe von 8 Schleusen, welche Sie hinunter nach Sönderköping bringt.

Hier kann man sich zwischen den Schleusen die Beine vertreten. Wer einen längeren Spaziergang machen möchte, kann

auch die 4km bis Sönderköping zu Fuß gehen. Die idyllische Stadt Sönderköping wirde Anfang des 13. Jh. gegründet.

Während der Hansezeit hatte die Stadt eine große Bedeutung. Dort haben Sie die Zeit für einige Streifzüge.

Vergessen Sie nicht, das berühmte Eis zu probieren. Hier verlassen Sie den Kanal durch die letzte der kleinen Schleusen

und fahren hinaus in die Ostseebucht Slätbaken. Bei Mem wurde der Götakanal am 26. September 1832 feierlich in

in Gegenwart von König Karl XIV Johan mit Familie eingeweiht. Nach einer kurzen Passage durch die offene See kreuzt

das Boot zwischen den Schären. Die Schlossruine Stegeborg liegt landschaftlich reizvoll auf der kleinen Insel der Ost-

seebucht Slätbaken. Die Burg wurde im frühen Mittelalter errichtet und Jahrhunderte lang „Schloss und Schlüssel“

zu Östergötland. Hier nehmen Sie an einer interessanten Führung durch Schlossruine und Kräutergarten teil. An der

Brücke der alten Lotsenstation in Sävsundet verweilen Sie bis Sonnenaufgang.

Übernachtung.  


6.Tag: Sävsundet - Stockholm

Ausfahrt aus Sävsundet. Die Schleuse Södertälje ist mit ihren 135m Länge die größte Skandinaviens. Die Wikinger-

stadt Birka auf Björkö gilt als die erste Stadt Schwedens. Hier befand sich früher ein bedeutender Seehafen für

internationalen Handel. Nach ca. 250 Jahren wurde die Stadt etwa 1000 n. Chr. aufgegeben. Birka steht auf der

Weltkulturliste der UNESCO. Die Archäologen führen uns über die Insel (ca. 3km durch hügeliges Gelände). Sie

besuchen auch das interessante Museum der Insel. Schloss Drottningholm, seit 1981 Wohnsitz der Königlichen Familie,

steht auf der Weltkulturliste der UNESCO. Sofern Zeit bleibt, fahren Sie beim Schloss vorbei.

15:30 Uhr Ankunft in Stockholm.



 




Fjorde und mehr...

    ...gehen Sie mit uns auf Reisen.

nach oben


zur Startseite

zurück

Zum Kontaktformular